Einkaufen mit WordPress – WP Meetup im Rahmen der #nueww

Wow! Was für ein Abend!

Ich weiss gar nicht, bei wem ich mich alles zu erst bedanken soll für diesen genussvollen und inspirierenden Abend. Fangen wir mal bei Andreas Ochs und der Agentur LottaLeben an, die uns zum ersten (und gerne nicht zum letzten Mal) beherbergte und auf’s Beste bewirtete. Wir fanden eine bestens geeignete Location vor, die passend zur WebWeek dekoriert war, eine Top Media-Ausstattung aufwies und den unerwarteten Ansturm der Besucher prima verkraftete. Gekühlte Getränke und Häppchen animierten zum längeren Verweilen und zu reichlichen und guten Gesprächen nach der Veranstaltung.

Befeuert wurden die Gespräche durch zwei hervorragende Präsentationen zum Thema WooCommerce. Ein weiteres Wort des Dankes gilt daher unseren beiden Referenten Bego Mario Garde vom WP Meetup in Köln – Gruß an den Rhein! – und Sandra Leyh von Creativtransfer für ihre tollen Präsentationen.

Bego verstand es mit seiner ruhigen und souveränen Art die Einfachheit die WordPress auszeichnet, um aus einem vermeintlichen »Blog-System« das längst ein CMS ist einen Shop zu bauen. Die Live Demonstration mit der aus einer Grundinstallation von WordPress mit den sprichwörtlichen paar Klicks das WooCommerce System entstand war absolut faszinierend. Natürlich wäre Deutschland nicht Deutschland wenn es nicht ein paar typische, rechtliche Fußangeln gäbe, die es zu beachten gäbe und die die Einfachheit konterkarieren hilft. German Market verschafft hier die nötige Linderung durch die Umsetzung von Impressums- und AGB-Pflichten, den passenden »ja, ich will das wirklich kaufen« Buttons, steuerrechtlichen Regelungen für Kleinunternehmer, etc. etc.

Wie sich ein fertiges System dann in der freien Wildbahn darstellt, präsentierte Sandra im zweiten Teil des Abends anhand eines Shops für Kinderbekleidung. Auch in ihrem Vortrag wurde deutlich was Bego zu vor schon mit dem Satz »WordPress ist nicht einfach!« auf den Punkt brachte. Bei aller Simplizität bei den ersten Konfigurationsschritten steckt der Teufel doch im Detail und der Aufwand für die Erfassung und Pflege der Artikel ist selbst bei einem überschaubaren Sortiment nicht zu vernachlässigen!

Bleibt ein allerletzter Dank an die zahlreichen Teilnehmer. Selbst nach 19:00 Uhr riss der Zustrom nicht ab, so dass etwa 30 Besucher (also  50 % mehr als wir erhofft hatten!) sich einfanden. Wir freuen uns auf jede(n) Wiederholungstäter/in die uns beim nächsten Meetup im November besuchen mag.

 

Veröffentlicht von

Der Mann für Mac, Web und Telefon. Am liebsten alles mit allem verhäkelt und integriert. Gerne genutzte Tools dafür sind WordPress, ownCloud, alles was einen Apfel auf der Gehäuseschale trägt, Starface Telefonanlagen und QNAP NAS.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar